Home
Ausstellung
Verein
Netzwerk
Presse
Kontakt
Presse

Pressestimmen

«Wie fühlt sich ein Baum, der frisch von der Baumschule auf einen Verkehrskreisel verpflanzt wird? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein Text, den ein junger Basler Poet für die Ausstellung Plan B. Bäume als Partner für eine klimafreundliche urbane Zukunft verfasst hatte. [...] Für Kuratorin Julia Sommerfeld ist klar: «Die Umwelt braucht Kunst und Kultur», denn diese haben die Möglichkeit, «die dringlichen Fragen des Klimawandels auf eine andere Weise zu stellen und anders zu berühren, als herkömmliche Informationsvermittlung».»
kreaB Verband der Kreativwirtschaft Basel, 11. Septemeber 2020

«In einer kleinen, aber feinen Ausstellung in Basel stehen Stadtbäume und ihre Bedeutung in Zeiten des Klimwandels im Zentrum. [...] Speziell ist die digitale Klanginstallation "Cyborgbaum". Aus der Vertonung und Visualisierung von DNA Sequenzen von Organismen, die mit Bäumen in einer Wechselbeziehung stehen, ertönt die Grossstadtsynfonie aus fünf übereinandergestellten Bildschirmen. Jeder Bildschirm zeigt die Visualisierung einer vertonten DNA-Sequenz. Die vertikale Ausrichtung der Bildschirme und der Visualisierung bilden zusammen einen Baumstamm.»
Fachmagazin dergartenbau, 20. August 2020

«Neben einem digitalen Archiv, welches Geschichten zum BaumschützerInnen-Aktivismus von Menschen in Basel sammelt, wartet auch ein kleiner Kiosk auf die BesucherInnen. "Willst du dich für Bäume engagieren" fragt ein Text auf einem kleinen Fragebogen, welcher die besucher*innen anleitet, sich zu engagieren. Ja, Nein oder weiss nicht sind die Optionen, die zu einer weiteren Frage oder Handlungsempfehlung leiten. Vom im-dreck-wühlen bei der Übernahme einer Baumpatenschaft bis zum besuch eines der Workshops "Waldbaden", "Bauen einer Nisthöhle" oder "Geschichte des Ahorns" gibt es einige Optionen.»
Radio X, 19. August 2020

«Hitze, Verdichtung, Trockenheit: Eine Ausstellung im Holzpark Klybeck öffnet die Augen für unseren Umgang mit dem urbanen Wald. [...] Dabei setzt Sommerfeld auf die Kraft der Interdisziplinarität: Experten aus dem naturkundlichen Bereich, aber auch aus Kunst und Design spannen zusammen, um die Wichtigkeit eines begrünten Stadtraumes zu verdeutlichen. "Um einen gesellschaftlichen Wandel zu bewirken und die Menschen zu aktivieren, braucht es Kollaborationen".»
BZ Basel, 16. August 2020

«Plan B. vereint interdisziplinär naturkundliches Wissen mit Kunst, Literatur und Design.»
Waldnachrichten No. 40, Juni 2020, S. 16

«Das Förderprogramm «Swiss Cultural Challenge» der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW unterstützt Ideen von Kultur- und Kreativschaffenden. [...] Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Challenge verfolgten ein gemeinsames Ziel: die Förderung des friedlichen Zusammenlebens von Menschen, Pflanzen und Tieren in der Zukunft. [...] In kurzen Clips zeigen sie ihre Ideen, etwa Julia Sommerfeld ihre «Zentrale für Umweltausstellungen», mit der sie Umweltprobleme und -lösungen auf partizipative Art und Weise vermitteln will.»
Hochparterre, 06. Mai 2020

Pressematerialien